Social Media für kleine und mittelständische Unternehmen – ein Must Have fürs Employer Branding!?

In meinem Artikel Social Media für KMU – 3 Empfehlungen habe ich erste Einblicke in das Thema gegeben.

Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, mit einer Fachfrau dieses Thema zu vertiefen und Ihnen konkrete Tipps rund um den eigenen Blog zu geben.

Frau Iris Brucker, Inhaberin von Brucker Solutions, hat sich gerne bereit erklärt, mit Ihnen ihr Wissen zu teilen.

Logo Positiv Abhben

Liebe Iris, herzlichen Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, mir ein Interview zu geben.
Zunächst einmal eine persönliche Frage:

Wie bist Du eigentlich zur Social Media Beratung gekommen?

header-logo1 Brucker

Nach meiner langjährigen Tätigkeit als Augenoptikmeisterin und Filialleiterin habe ich ein Pädagogikstudium absolviert. Meine Schwerpunkte waren Erwachsenenbildung und Medienpädagogik.
Schon früh spezialisierte ich mich auf den Einsatz von Social Media. Im Rahmen meiner Diplomarbeit habe ich ein deutschlandweites Projekt für Auszubildende eines großen deutschen Augenoptikers konzipiert und geleitet. Hierbei ging es um innerbetriebliche Kooperation und Interaktion über Social Media Anwendungen.

Mittlerweile habe ich eine Reihe von Social-Media-basierten Lern- und Arbeitsarrangements konzipiert und moderiert. Auch privat habe ich eine hohe Affinität für die Sozialen Medien und nutze sie täglich in verschiedensten Kontexten.

2013 konzipierte ich mein erstes Social-Media Seminar für Unternehmer. Das schlug ein wie ein Blitz und seitdem ist die Social Media Beratung für Unternehmen eines meiner Arbeitsfelder.

Logo Positiv Abhben

Was unterscheidet Dich von anderen Social Media Beraterinnen?

header-logo1 Brucker

Ich sehe die Sozialen Medien nicht ausschließlich als Marketinginstrument sondern als etabliertes Kommunikations- und Informationsmedium in unserer Gesellschaft.

„Social Media sind mehr als ein Marketinginstument. Sie bedeuten Kommunikation, Verbindung zwischen Menschen und neue, großartige Möglichkeiten der Vernetzung“ ist meine Grundhaltung.

Als Medienpädagogin verfüge ich über fundierte Kenntnisse und eine vielseitige Erfahrung in der Betreuung von Online-Communities in unterschiedlichsten Kontexten: Von der Fangemeinde um ein Produkt über Lerngruppen und wissenschaftliche Interessensgruppen bis hin zu Social Media unterstützen Kommunikationslösungen und Projekten innerhalb von Unternehmen. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in Verkauf und Filialleitung habe ich den Blick für den Marketingaspekt und die Kundenkommunikation. Verbunden mit meinem Studium der Erwachsenenbildung und der Erfahrung als Trainerin verfüge ich somit über eine Mischung an Wissen und Kompetenzen, die ein Alleinstellungsmerkmal darstellen.

Logo Positiv Abhben

Das Feld Social Media ist ein riesiges – viele insbesondere kleinere Unternehmen scheuen den Aufwand und die damit verbundenen Kosten.

Allerdings lassen sich fast alle eine (statische) Homepage erstellen, die in der Regel von einer Agentur gepflegt wird, und geben dafür sehr viel Geld aus.

Welchen Rat gibst Du UnternehmerInnen, die noch vor der Entscheidung stehen, ob und wie sie eine Internetpräsenz für ihr Unternehmen schaffen können?

header-logo1 Brucker

Eine statische Webseite war gestern. Heute wollen die Kunden Interaktion und regelmäßige authentische Berichtserstattung.

Die moderne Webseite ist interaktiv und auch für die Darstellung auf Smartphone und Tablet geeignet.

Ein an die Webseite angegliederter Blog, der regelmäßig aktualisiert wird, ist genau so wichtig, wie eine Verbindung der Webseite zu den sozialen Medien. In den meisten Fällen kommen Kunden über die Sozialen Medien zum Blog und dann auf die Angebote der Webseite.

Social Media werden daher auch als die „neue Startseite“ bezeichnet. Blog und die Präsenz in den Sozialen Medien sind wichtige Instrumente zum Netzwerken und zur Kundenbindung. Ich empfehle meinen Kunden daher, Ihre Webseite mit WordPress zu realisieren. Somit sind Webseite und Blog in einer Lösung vereint.

Logo Positiv Abhben

 

Was ist WordPress konkret?

header-logo1 Brucker

 

WordPress ist ein sog. Content Management System, das man nach professioneller Erstellung selbständig mit Inhalten pflegen kann. Nach einer Einführung und Schulung ist es dann nicht mehr nötig, eine Agentur für das Einpflegen von Text oder Bildern zu beauftragen. Die Korrespondenz beschränkt sich auf den technischen Support.

Ich biete die Erstellung von WordPress-Blogs an, wobei die Erstellung immer mit einer Einführung bzw. Schulung gekoppelt ist. Bestenfalls berate ich die Kunden auch zu Strategie und Redaktionsplan und bin in der Anfangszeit unterstützend und beratend im Hintergrund.

Auf diesem Weg wachsen die Unternehmen Schritt für Schritt in die Social Media Welt hinein. Für einen nachhaltigen Erfolg ist es wichtig, sich von Beginn an strategisch beraten zu lassen, um die kostbare Zeit, die man dafür aufwendet, effektiv nutzen zu können.

Logo Positiv Abhben

Und wenn doch schon eine Homepage besteht? Wie binde ich diese optimal in meine Social Media Aktivitäten ein?

header-logo1 Brucker

 

Ist dies der Fall und die Homepage entspricht noch den Ansprüchen an eine moderne Webseite und soll bestehen bleiben, kann sie mit einem WordPress-Blog verlinkt werden.

Diese Lösung haben wir ja bei dir realisiert, liebe Sandra. Somit ist zwar die Webseite nicht interaktiv und wachsend, aber durch die Anbindung an den Blog wird den Interessenten ein Mehrwert geboten. Es besteht ein Grund, regelmäßig zur Webseite zurück zu kommen.

Logo Positiv Abhben

 

In einem deiner Blogartikel hast du sehr zutreffend festgestellt:
„Fachkräftemangel, innere Kündigung und die hohen Ansprüche der
Generation Y.

Mit diesen Umständen haben Unternehmen heute zu kämpfen. Employer Branding – sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren – ist heute eine wichtige Herausforderung“.

Welche Vorteile/Möglichkeiten bietet aus Deiner Sicht ein Blog Unternehmen insbesondere beim Thema Employer Branding?

header-logo1 Brucker

Ein Blog bietet eine wunderbare Möglichkeit, das Unternehmen auf lebendige und authentische Weise zu präsentieren.

Dabei geht es nicht um eine „Heile-Welt-Präsentation“ wie aus dem Wunsch-Katalog. Das nimmt gerade die junge, sehr kritische und aufgeklärte Generation nicht ab.

Mit abgedroschenen „über uns“ Phrasen und Stockfotos ist kein überzeugendes Employer Branding möglich. In Zeiten von Social Media ist nur glaubhaft, wer einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag des Unternehmens gibt und echte Menschen und Emotionen zeigt.

Es gibt für einen gelungenen Auftritt kein Allheilmittel oder Formel. Bei jedem Unternehmen muss analysiert werden, welche Präsentationsformen und welche Inhalte geeignet sind.

Logo Positiv Abhben

Iris, was sind aus deiner Sicht die absolut notwendigen Punkte, die ich als Neuling im Bereich Social Media auf jeden Fall beachten sollte.

header-logo1 Brucker

Das Wichtigste: Nicht einfach ungeplant in die Social Media Welt reinstürtzen. Beratung und strategisches Vorgehen ist für einen gelungenen und nachhaltigen Auftritt unabdingbar.

Nur weil man privat auf Facebook aktiv ist, bedeutet das nicht, dass man genug gerüstet ist, sich professionell als Unternehmen zu präsentieren. Leider beobachte ich immer wieder, wie gerade kleinere Unternehmen in den Sozialen Medien scheitern, weil sie nicht bereit waren, eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Fehler passieren schon bei der Wahl des passenden Social-Media Kanals bis hin zu kommunikativen auch rechtlichen Unsicherheiten.

Social Media Marketing ist kein Hexenwerk, aber es ist komplexer, als viele denken. Es muss gut und professionell geplant und in die gesamte Kommunikationsstrategie integriert werden. Nur so ist der Einsatz erfolgsversprechend.

Es reicht nicht, eine Fanpage anzulegen oder einen Bekannten darum zu bitten. Mit der Fanpage geht das eigentliche Social Media Marketing erst richtig los. Es ist beispielsweise wichtig, ein grundlegendes Verständnis für die Kommunikationsformen auszubilden. Daher ist es ratsam, von Fachberatern zu lernen, die sich täglich und authentisch selbst in den Sozialen Medien bewegen.

Nur so kann eine umfassende Beratung mit allen Pros und Contras garantiert werden. Gut vorbereitet ist der Social Media Einsatz dann nicht nur erfolgreich, sondern macht auch Spaß.

Logo Positiv Abhben

Iris, ich danke Dir für die anschauliche Darstellung – ich hoffe, unsere Leser haben jetzt auch den Eindruck bekommen, dass Social Media kein Fass ohne Boden sein muss.

Mit einer konkreten Strategie können Sie sich mit durchaus überschaubarem Aufwand als attraktiver Arbeitgeber im Netz präsentieren, wenn Sie von Anfang an daran denken, Ihr Unternehmensmarketing mit dem Employer Branding zu vernetzen.

Brucker Solutions und Positiv Abheben unterstützen Sie gerne dabei!

Kommentare2
  1. Sandra GertzenApril 24, 2015   

    Vielen Dank B2N Social Media Services fürs Teilen auf Ihrer spannenden Plattform.
    Gerne werde ich mich bei interessanten Artikeln revanchieren.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: